Kosmetikliege

Die Kosmetikliege – Tipps & Informationen

Kosmetikliege in weiß kaufenDie Kosmetikliege ist eine gut gepolsterte Liege. Der Kunde soll während der Behandlung bequem und entspannt sitzen und liegen können, je nach Anwendung. Durch verstellbare Armlehnen, Rückenlehne und Fußteil kann die Liege individuell angepasst werden. Auch für den Kosmetiker, Masseur oder Therapeut ist eine Kosmetikliege von großem Vorteil, da dies ihm eine optimales Behandlungsumfeld bietet. Eine Kosmetikliege hat eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Wie schon der Name sagt, werden Kosmetikliegen in Kosmetikstudios verwendet. Aber auch Wellnesscenter oder Massagesalons verwenden häufig Kosmetikliegen als Behandlungsliege.

Überblick über beliebte Kosmetikliegen

Auf was du beim Kauf einer Kosmetikliege achten solltest

Da es für eine Kosmetikliege viele Einsatzmöglichkeiten gibt, solltest du dir vor dem Kauf gut überlegen, welche Kriterien dir bei der Liege besonders wichtig sind. Hier findest du eine erste Übersicht von Kriterien, welche du beim Kauf der Liege überdenken solltest:

Das Höhenverstellen der Rückenlehne und des Fußteils sollte einfach und leicht funktionieren.
Das Gestell sollte stabil und robust sein und auch für schwere Personen geeignet sein.
Die Polsterung sollte ausreichend dick sein.
Der Polsterbezug sollte leicht von Ölen oder Cremes zu reinigen sein.
Die Liege- und Sitzfläche sollte ausreichend breit und lang sein.
Die Kopfstütze und die Armstützen sollten leicht zu verstellen sein.
Die Qualität der Liege sowie die Verarbeitung der Polsternähte sollte gut sein.

Ausstattung und Komfort

Eine Kosmetikliege ist funktional und bietet höchstmöglichen Komfort. Der Kunde soll während der Behandlung so bequem wie möglich Sitzen oder Liegen. Ebenso soll der Kosmetiker optimal die jeweiligen Körperregionen des Kunden behandeln können. Eine Kosmetikliege bietet folgende Standartausstattung:

Verstellbare Rückenlehne
Verstellbare Armstützen
Verstellbare Fußstütze
Dicke Polsterung
Breite Sitz- und Liegefläche
Abnehmbares Kopfteil
Gesichtsloch

Verschieden Arten von Kosmetikliegen

Stationäre Kosmetikliegen

Stationäre Kosmetikliegen werden nur an einem Ort zum Einsatz. Im Vergleich zu mobilen Liegen, kann man diese nicht zusammenklappen und haben auch ein höheres Gewicht. Dafür sind stationäre Liegen meist hochwertiger und stabiler gebaut. Auch preislich sind diese teurer als mobile. Kosmetikliegen, bei denen die Höhen manuell verstellt werden, gibt es nur noch sehr selten. Für den Kosmetiker oder Masseur ist dies sehr zeitraubend und umständlich.

Bei elektrischen oder hydraulischen Liegen, lässt sich die Liege mit wenigen Handgriffen perfekt verstellen. So kann man besonders ergonomisch arbeiten.

Elektronische Kosmetikliegen

Bei einer elektronischen Kosmetikliege wird die Höhe der Liege durch einen Motor elektrisch verstellt. Je nach dem wie viele Motoren die Liege besitzt, kann die Einstellung der Höhe, des Kopf- oder Fußteils elektronisch per Fernbedienung funktionieren.

Hydraulische Kosmetikliegen

Bei hydraulischen Kosmetikliegen wird die Höhe der Liege mit dem Fuß durch ein Pumppedal verstellt. Dies ist einfach und leicht zu bedienen. Der Kosmetiker muss dabei seine Stellung nicht verändern, sondern kann sofort mit der Behandlung weiter machen.

Mobile Kosmetikliegen

Mobile Kosmetikliegen sind für den mobilen Gebrauch ausgestattet. Wie mobile Massageliegen, kann man diese mit einem einfachen Klappsystem zusammen klappen und auch schnell wieder aufbauen. Zusammengeklappt lässt sich die Liege mit Zubehör in einem handlichen Koffer verstauen. So kann die Liege gut transportiert werden. Auch vom Gewicht her ist eine mobile Liege sehr leicht. Der Kosmetiker oder Masseur kann so zum Kunden vor Ort kommen und seine Dienstleistungen anbieten.

Einsatzmöglichkeiten von Kosmetikliegen

Die Nachfrage nach Kosmetikliegen hat stark zugenommen. Dies liegt vor allem daran, dass Wellness und Erholung in unserer Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert hat. Der Wellnesssektor boomt. Die Kosmetikliege hat mittlerweile viele Einsatzbereiche. Im Kosmetikstudio darf diese natürlich nicht fehlen. Da immer mehr Wellnesshotels, Thermen und Wellnessbäder eigene Kosmetikbereich anbieten, ist auch dort eine Kosmetikliege stets vorzufinden. Auch Masseure oder Physiotherapeuten nutzen gerne stationäre Kosmetikliegen als Massageliegen, um Massagebehandlungen durchzuführen.

Viele Masseure oder Kosmetiker bieten mobile Dienstleistungen an. Somit werden auch mobile Kosmetikliegen immer mehr nachgefragt. Diese lassen sich leicht und einfach zusammenklappen und in einem Koffer transportieren.

Kosmetikliege oder Kosmetikstuhl – was ist besser geeignet?

Meist weiß man anfangs noch nicht genau, ob eine Kosmetikliege oder ein Kosmetikstuhl die bessere Wahl ist. Da viele Massagesalons und Kosmetikstudios nicht nur eine Dienstleistung anbieten, sondern eine Vielzahl von Behandlungen bieten, ist es wichtig, sich vor demm Kauf mit den Vor- und Nachteilen gut zu befassen. Es ist zu empfehlen, sich vorab einen Überblick über die angebotenen Dienstleistungen und deren Kundennachfragen zu machen. So lässt sich die Ausstattung für das Kosmetikstudio am leichtesten auswählen.

Bei Gesichtsbehandlungen ist es von Vorteil, wenn der Kunde eine liegende Position einnimmt und den Kopf zurücklegen und die Füße ausstrecken kann. Die Kosmetikerin steht dabei meist hinter dem Kunden. Bei einer Make-up Behandlung ist eine sitzende Position besser. So kann der Kosmetiker, der meist neben der Kundin steht besser arbeiten.

Für Massagebehandlungen eignen sich besonders Massageliegen. Bei einem Massagestuhl sollte man darauf achten, dass dieser in eine waagrechte Liegeposition gebracht werden kann. Bei einer Massage sollte sich der Kunde entspannen können und bequem liegen. Für den Masseur sind so die Körperpartien am besten zu erreichen. Man sollte darauf achten, dass die Massageliege eine Gesichtsaussparung hat. Gerade bei einer Rückenmassage, wenn der Kunde auf dem Bauch liegt, ist dies von großem Vorteil.

Fußpflegestuhl

FußpflegestuhlEin Fußpflegestuhl ist eine besondere Art des Kosmetikstuhls und ist speziell für Fußpflegebehandlungen ausgerichtet. Je nach Modell sind entweder beide Fußteile getrennt verstellbar oder es gibt nur ein Fußteil, auf welches man den zu behandelnden Fuß legt. So kann der Fußpfleger besser arbeiten, da er mehr Platz zur Verfügung hat. Auch gibt es oft die Option das Fußteil über die Waagrechte hinaus nach oben zu verstellen.
Es gibt Fußpflegestühle, die ein Wasserbecken integriert haben. So kann man den Fuß gleich nach der Behandlung reinigen.

Weitere Informationen zu Kosmetikliegen